JH Staalindustri A/S - Branche: Fiskeindustri

 

Wir von JH Stålindustri stellen Tank her, die in der Fischindustrie beispielsweise zur Herstellung von Fischöl und Fischprotein eingesetzt werden. Wir können komplette Anlagen für die Proteinextraktion und die Behandlung des Endprodukts liefern.

Enzymatische Hydrolyse

JH Stålindustri verkauft und fertigt komplette Produktionslinien für die Extraktion von Fischproteinen auf der Basis einer enzymatischen Hydrolyse von Fischabfällen. Das Rohprodukt ist entscheidend für das Endergebnis, aber es ist möglich, den Produktionsprozess so zu optimieren, dass die Rohstoffe nicht durch die Hydrolyse abgebaut werden. Hier ist unserer Meinung nach ein chargenbasierter Prozess der sicherste Weg zum Erfolg. Der Rohstoff bestimmt den detaillierten Prozess. Grundsätzlich können alle Teile wie Schnitte, Knochen, Eingeweide und Muscheln aufgelöst werden. In jedem Einzelfall müssen jedoch Testversuche durchgeführt werden, um die Qualität, Reinheit und den Geschmack der Rohprodukte wie Eiweiß und Öl zu ermitteln.

Je nach Qualität kann das fertige Produkt wieder als Nahrungsergänzungsmittel, Geschmacksverstärker und/oder Tierfutter verkauft werden.

Vom Fischabfall zum Eiweiß

Unsere Kunden in der Fischindustrie haben ihr Geschäft erfolgreich optimiert, indem sie das Potenzial der bisher ungenutzten Fischabfälle ausgeschöpft haben. Durch die enzymatische Hydrolyse, bei dem die Anlagen von JH Stålindustri verwendet werden, entsteht reines recycelbares Protein.

Der Fischabfall muss frisch sei, um eine hohe Lebensmittelqualität zu gewährleisten. Aus dem gleichen Grund sollte sich die Hydrolyseanlage in der Nähe des Ortes befinden, an dem der Fischabfall entsteht. Die Kapazität kann bei ca. 100 kg reinem Protein pro Stunde beginnen und kann auf mehrere hundert Kilogramm pro Stunde skaliert werden. Eine jährliche Abfallmenge sollte mindestens 4000 t betragen.

Behandlung mit Kratzwärmetauschern

Im Rahmen der Hydrolyseanlagen bieten wir bei JH Stålindustri auch Kratzwärmetauscher zur Wärmebehandlung des Endprodukts auf Basis von Fischabfällen an. Es könnte sich beispielsweise um fertiges Tierfutter handeln, das während des gesamtes Herstellungsprozesses aufgewärmt und runtergekühlt werden muss. Der Kratzwärmetauscher wird daher am häufigsten als Teil des Prozesses vom Fischabfall bis zum fertigen Produkt in die Hydrolyseanlage einbezogen.

Komplette Reinigung mit effizientem CIP-System

Die meisten EdelstahlTank, die wir für Hydrolyseanlagen liefern, verfügen über eine integrierte CIP-Lösung. Es sorgt für einen einfachen und effizienten Reinigungsprozess, der zeitsparend ist und ein hohes Maß an Hygiene im System gewährleistet. Bei JH Stålindustri verfügen wir über umfangreiche Erfahrung mit CIP-Tank und können Sie genau über die maßgeschneiderte Lösung beraten, die der Kunde benötigt.

Langjährige Erfahrung in der Fischindustrie

Bei der JH Stålindustri haben wir viele Ressourcen aufgewendet, um uns auf dem Gebiet der Hydrolyse für die Fischindustrie weiterzuentwickeln. Wir haben viel Einblick in die Prozesse, die erforderlich sind, um das Potenzial gebrauchter Fischabfälle auszuschöpfen.

Unsere hohe Professionalität und Kenntnis der Verfahren, die in der Fischindustrie angewandt werden, sind der Grund, warum wir Sie über eine Komplettlösung für die Hydrolyseanlage beraten können.

Wenden Sie sich noch heute an JH Stålindustri, wenn Sie mehr über Prozesstank oder unsere Verfahren erfahren möchten, entweder telefonisch unter +45 86 47 90 44 oder per E-Mail an jhstaal@jhstaal.dk.